Monthly Archives: January 2016

(Eigene) Werkschau, nicht selbst erstellt – V 3.0

Aus Unmut über die Unmöglichkeit, auf unbekannten Webseiten schnell einen Überblick über die vorhandenen Bilder zu gewinnen, startete ich 2012 mit meiner online-Galerie einen Selbstversuch.

Und begann, fremde Mächte 😉 die Arbeit tun zu lassen. Die zeigen, was da alles so kreucht und fleucht auf soodlepoodle.net, allerdings undesignt und nach mir unbekannten Regeln sortiert. Von dort gehts bei Interesse wieder zurück zum Bild am angestammten Platz.  Als “Preis” bezahle ich gerne den irritierenden Sprung aus meinem Menue zu – oops – Google und deren soodlepoodligen Suchmaschinenergebnisse. Jaja, ich weiß:

gewöhnungsbedürftig! Aber spannend!

Nach drei Jahren Erfahrung begann ich März 2015 testweise & aus Unzufriedenheit mit den doch statischen = immer selben Ergebnissen, diese Bilderanzeige/-Suche mithilfe von Schlagworten erst zu “verfeinern”, also “sortieren” zu lassen, dann in Abständen zu variieren. Bilder und Text waren mit über 200 illustrierten Blogeinträgen (Stand April 2017: 320 Stücker) in Fülle vorhanden und so konnte man zur Tat = Programmierung schreiten:

Da die meisten Bilder hier am Blog sowohl ungetaggt, dafür aber/als auch von Text “umflossen” sind, kann man der Suchmaschine einzelne Begriffe dieses Textes (!) als Kriterium, das zur Wahl benachbarter Bilder verwendet wird, hinwerfen. Und je nach Wortwahl eine jeweils andere Mischung der Bilder angezeigt bekommen.

Läuft bei mittlerweile weit über 1.000 Bilder hoffentlich nicht nur für mich als Generator von unvorhersagbaren Bildkombinationen ganz im Sinne des Herrn Hechenblaikner oder Lilah Ramzis “Part Nouveau”(leider nun bilderlos bzw. verstreut im Netz) als Galerie-Automat und (Selbst-)Inspiration, die ich im Schnitt alle vierzehn Tage erneuere. Diese Schlagworte seither (immer zeilenweise gleichzeitig online):

Nachträge 2016/17/18 zur Vervollständigung:

Spannend dabei ist, daß diese Aufrufe sich immer auf den neusten Indizierungsstand bei Google beziehen, derselbe Befehl nach einem halben Jahr also völlig anders aussehende Ergebnisse = Zusammenstellungen liefern mag durch die mittlerweile “entdeckten” neuen Bilder.

Da könnt Ihr Euren Cocktail auch mal selber mixen!

Rezept: ins Googlebildersuchfenster “site:soodlepoodle.net” eingeben – und dann irgend ne Präposition, 1 Farbwort, ein Hilfsverb oder Personalpronomen eintippen– vielleicht grad mal eins von dieser Page/Seite! Dann bekommt Ihr Euern persönlichen Soodlepoodle- Bilder- Mix! und dann natürlich flugs dasselbe mit der.. eigenen Seite, insofern es da was außerhalb fb, twitter und co gibt- am idealsten ein Blog mit Wörtern zu den Bildern!

Was mir dabei extrem Laune macht, ist die Durchmischung von Fotografie, Werkstatt-Photoshop-”Skizze” und frisch Gemalten. Aus dieser Faszination des Kontrasts entstand auch das aktuelle Startbild, das aus einer farblich etwas überlagerten Foto-  und einer Faltenwurf-gleichen, ausschließlich durch Mausklicks (!) erzeugten Hälfte besteht.

Mein kleines Steckenpferd nebenbei: die Bildersuche @home nach “ebk-scanp” – so hab ich alle pinxographischen Blätter genannt, die zwischen Juni 15 und Januar 16 entstanden und online gegangen sind. Nächste Malerstaffelei unter “ntr-scanp”, dritte, aktuelle unter “ysp-scanp”. Na – do you feel the difference??