Category Archives: die unsichtbare Welt

Die unsichtbare Welt

Die CoronaZeit und so ziemlich alles, was wir seither medial so sehen und hören hat ungemein dem Phänomen «Ich sehe was, was Du nicht siehst» Vorschub geleistet, poetisch ausgedrückt.
Dagegen ist mein neues großes “rätselhaftes” Thema, meine neue Kategorie hier am Blog, die ich nach längerer Überlegung “die unsichtbare Welt” getauft habe, total konkret: unsere gemeinsame Welt.
Die aber von blinden Menschen optisch nicht wahrgenommen wird. Wahrgenommen werden kann und somit unsichtbar bleibt. Die anders gehändelt werden muß. Ebenso unsichtbar für die hola! Sehenden sind im Gegenzug die Phänomene im Leben visuell Beeinträchtigter. Das geht weit über das Klischee des Blindenstocks und der Armbinde gelb-schwarz hinaus und ist bei näherer Betrachtung äußerst spannend – siehe beispielsweise diese ganz erstaunlichen Videos unten.
Wie kams? Nun, ganz simpel nach dem Motto: Neue Nachbarn, neue Horizonte. Smiley

Auf dieser neuen Seite in progress versuche ich nun, den Sehenden die “unsichtbare” Welt der Blinden näher zu bringen. Es geht um Verständnis-durch-Wissen, aber auch um Entdeckungen, die anders, also ohne persönliche Bekanntschaft und ständigen Austausch nur zäher wenn überhaupt möglich wären.
Dieser Austausch findet oft unter der offiziell so betitelten Prämisse “Assistenz” statt, eine Errungenschaft des zwölften Sozialgesetzbuches, ebenso beachtenswert, denn da erscheinen plötzlich so weithin unbekannte staatliche Einrichtungen wie das “persönliche Budget“, das nicht nur für Blinde sehr interessant ist: im Zuge eines “selbstbestimmten Lebens”, so der übergeordnete Begriff, kann es generell von von diversesten Arten der Beeinträchtigung betroffenen Menschen in Anspruch genommen werden. Doch, doch: von von smiley.
_________________________________________________________________________
Das erstaunliche Klicksonar als Navigationsmittel per Klang und RückKlang (Echo):


Auf Hinweis eines geburtsblinden Programmierers Ausrufezeichen #1 gestern Ausrufezeichen #2 wurde ich auf den HackaDay Award 23 aufmerksam: ab sofort ist es technisch möglich, Braillezeilen zu einem Bruchteil der bisherigen Herstellungskosten zu fertigen. Weltweit und von jedem. Das eröffnet Millionen Blinden die Möglichkeit, mit diesem wesentlichen elektronischen Hilsmittel am sozialen Leben teilzunehmen, was den Zugang zu Informationen, damit Bildung, Teilnahme und Arbeitsfähigkeit bedeutet:

Und wer von Euch (Kindern) kennt die LEGO Braille Bricks??