Lehrer (Fotografen)

Hier findet Ihr meine ständig sich vergrößernde Liste der Fotografen, die mich per www mit busloads of Inspiration füttern. Ich füge heute, am 25. Juni 2017 endlich den Link auf mein Lieblings Food Photography Tutorial hier ein.

Alle anderen, schon versammelten, sind der Einfachheit halber buchstabetisch ;-) sortiert à la Telefonbuch, also nicht nach den mittlerweile üblichen “automatischen” Vornamen. Ich werde versuchen, bei jedem den bestimmten Kick möglichst genau zu beschreiben, den ich von ihm/ihr habe. Außerdem gibts ne kurze Stichwortliste, die das jeweilige fotografische Betätigungsfeld umreißen. Auch interessant könnte der Weg sein, der mich zu dem jeweiligen Fund führte. Zum Beispiel gibts immer dieses Logo bei allen Einträgen, die ich via Pieter Wisses Webseite 500photographers.com kennengelernt habe. Für andere Arten der Serendipität überlege ich mir noch neue Zeichen. Also noch viel zu tun..

Und mittlerweile immer interessanter für mich: die Persönlichkeit des/r Fotografen/in, denn sie führt direkt zu den Bildern und dem Lebensgefühl..

artist names starting with A

Slim Aarons

(1916-2006)

Gesellschaft, feine

Mal eine durch Apps wieder im Trend liegende Farbchoreografie der Gesellschaftsfotografie im Original zu sehen macht Freude: die Staffage, die Klamotten und die Figuren ist perfekt ;-) Zitat Mr. Aarons:”photographing attractive people doing attractive things in attractive places.”

Narelle Autio 

(* 19??)

Menschen im und am Wasser

Der Bruchteil der Sekunde, in der ein Mensch im Wasser eintaucht, ist ein fotografisches el Dorado. Alles ist anders als gewohnt: keine sichtbare Schwerkraft, keine Posen wie an Land, Luftblasen ringsum, oben ist wie untern und das vignettiert
scheinende Licht machen eine neue Welt.. Dazu diese F.A.R.B.E.N.!!Unterwasseraufnahmen Abteilung famos durchgestylt: Zena HollowaySiehe auch: Hunde im Wasser- Seth Casteel Photography

artist names starting with B

Evgen Bavčar

(* 1946)

Porträts, Imaginiertes

Mit elf Jahren durch Unfälle erblindet. Seither: Fotograf.

Olivia Bee 

(* 1994)

Porträts, Lifestyle

Ästhetisch ansprechend meldet sich hier eine im Jahr 2012 Achtzehnjährige zu Bild. Und gibt damit den Blick frei auf die faszinierende Seite der Bild/Ästhetik-Entstehung im Zeitalter der digital natives, in der sich Privat und Commercial=Lifestyle zu einer neuen Melange mixen, die in der Fotografiegeschichte für mich bislang einzigartig ist.

Levon Biss

(* 1976)

Sport

Fotografen, die sich bei ihre Bildern auch um Humor und das generelle Umfeld kümmern, in dem ihre Motive sich bewegen, haben für mich einen ganz besonderen Reiz. Bei Levon war es sein Fußballbuch “One Love”, das ich irgendwann im Bücherregal entdeckte und sofort begeistert war.

Julie Blackmon 

(* 1966)

Kinder Porträts, Humor

Das explosiv Anarchistisch-listig-lustige ist in den Kinderfotos von Frau Blackmon ständig gegenwärtig. Genauso kreativ eben, wie Kinder nun mal sind, sobald sie sich frei bewegen und die Welt ausproberien können..

 

Eric Bouvet 

(* 1961)

Sozial- und Kriegsreportage

Ganz in der Tradition der Magnum-Photography steht Eric Bouvet mit sienen packenden Fotos mitten aus den Brennpunkten der Welt.

 

Edward Burtynsky

(* 1955)

Industrielandschaften

Was die Ausbeutung der globalen Ressourcen an “Fotogenität” hergibt, seien es gebaute Verkehrsphänomene, Produktionsstätten oder Müllrampen – Edward Burtynsky faßt diese allzu typischen HInterlassenschaften und Werke der Menschheit in sehr eindrucksvollen Bildern.

artist names starting with C

Dean Chamberlain

(* 1954)

Light Painting Photography

Schön, daß uns die Sprache auf Ideen bringt. “Malen mit Licht” kann auch als “Malen mit einem Lichtstift vor geöffnetem Kameraverschluss” meinen. Also machte sich Dean auf, der das SO verstanden hatte…Gefunden: drei interessante Intervi/deos Noch ne Entdeckung zum Thema (mit interview): Patrik Rochon. Oder der blinde Fotograf Evgen Bavcar, der Kinder die gelungen beleuchteten Bilder aussuchen läßt. Schaut Euch mal das youtube-feature an!.

Chen Man 

(* 1980)

Fashion, Porträts, Lifestyle

State-of-the-art Fashion, inspiriert von Fantasy, Comics und Manga, dazu eine frische Sexyness , gepaart mit Retrostyle und dem gewissen Etwas- neue Fotografie aus China.

 

Johann Cohrs

(* 1981)

Produktfotografie

State-of-the-art Produktfotografie, frisch und perfekt gleichermaßen. Dazu ein ästhetischer Sinn für Neues und schwierig Darzustellendes: das Liquide an sich..

Kevin Cooley

(* 1981)

Doku- und Fake Doku Fotografie

Künstliches Licht und menschengemachte Lichtspuren sind mir, auch nach Jahren des Nichtsehens, als memorables Arbeiten des Amerikaners in Erinnerung. Ob das nun die “Fluglinienstränge” bei Flughäfengebieten oder Erscheinungen in ungewohnter Landschaft sind  – gehört in diese Liste!

Anton Corbijn 

(* 1955)

Musiker, Künstler

Weltbekannte Musikerphotos als ästhetischen Angelhaken für meine erste Aufmerksamkeit vor Jahren, hat mich sein Bildband “a. somebody” weggefegt: Darin stellt er seine mittlerweile allesamt verstorbenen Ikonen in Selbstporträts nach und erbringt den Beweis, daß Styling und Pose alles ist, das es zur Darstellung und Inkarnation des Pop braucht.

artist names starting with D

Mitch Dobrowner

(* 19??)

Landschaft, Wolken

Die erschütternde Gewalt des Wetters in schwarzweißen Bildern einzufangen, die sich oft über der Weite des nordamerikanischen Kontinents ballen hat mich umgehauen, als ich letztes Jahr diese Fotos entdeckt habe.

artist names starting with F

Andreas Feininger 

(1906-1999)

urban, landschaft

Mein erstes Vorbild, das ich das Glück hatte, schon mit fünfzehn Jahren kennenzulernen. Vor allem seine Texte, die die fotografischen Phänome beim Namen nennen, allen voran den Unterschied zwischen einer Kamera und dem menschlichen Auge schaffen eine Einsicht, die mich jäh vorwärts katapultiert hat. Kann ich auch noch nach über dreissig Jahren eigener Erfahrung jedem empfehlen!

Jacob Felländer 

(1974)

urban, landschaft

Was man mit analogen Equipment so alles anstellen kann an Ergebnis und Überraschung sieht man auf den ersten Blick auf Jacobs fantastischen Landschafts- und Stadtaufnahmen. Er baute eine Kamera derart um, daß er belichten und den Film weitertransportieren kann- gleichzeitig! Ergebnis: Through this process Jacob is able to capture fragments of time, space and perspectives.Wow.Take A Look!

Vincent Fournier 

(1970)

Technik, Raumfahrt, Science (Fiction)

Schon seit je her an Technik, Raumfahrt und Robotern interessiert, gelingt es Vincent Fournier, diese Faszination, die oft sehr retro daherkommt, auch auf mich zu übertragen.
Eine große Prise Humor und Nachdenklichkeit über die Menschliche Kondition ist auch mit im Spiel. Über das Betrachten seiner Bilder habe ich zum Beispiel zum ersten Mal vom Svalbard Global Seed Vault gehört, oder von der für US-Marssonden zum Übgelände genutzten Atacamawüste in Chile erfahren.

artist names starting with G

Brigida Gonzáles 

(19??)

architektur

So stylisch, futuristisch und ungewohnt pur die Architekturaufnahmen, so elegant die dazugehörige Webseite. Gar mit Musik/Sounds auf der 3dminus1 Seite..

artist names starting with H

Todd Hido

(* 1968)

Architektur, Landschaft, Porträt, Akt

overview button

Verlassene, nächtliche Ansichten des vorstädtischen Amerika Nord in sanften Farben. Dadurch eher romantisch in der Wirkung als desolat und verlassen, finde ich. Trotz der sporadischen Zeichen der Verwahrlosung , die sich da dazwischen-mogeln.

Aaron Hobson

(* 1977)

Cinematismus

overview button found via 500photograhers.com

interview (deutsch)

Dass man mit einzelnen Bildern auch Geschichten im Hirn des Betrachters anstoßen kann, scheint vergessen zu sein, schaut man sich die Einzelteile der täglichen Bilderflut mal unter diesem Gesichtspunkt an. Mr. Hobson beweist, daß Mysterium, Spannung und gewecktes Interesse bei der Bildbetrachtung immer noch möglich, ja klassisch im Sinn eines Bildes ist..Dann kam Google Street View und mit ihm verwandelte sich Aaron in den “weltreisenden” cinemascapist

artist names starting with K

Sarah Jarrett

(* ?)

Iphonegrapher & Art

overview button

Eine großartige Rückkehr zu den klassischen bildnerischen Qualitäten: ein Blick für die Komposition, sich ergänzende Gegensätze, romantischen Meister der Landschaftsmalerei im Blick, ohne auch nur in die Nähe des Kitsches zu geraten (dank der stehengelassenen Digi-Anmutung, der eingearbeiteten meisterhaften Verwischung, Verwehung und Patinierung der best-beloved digitalen BildQuelle derzeit. Für mich das Größte: die Motivwahl & Bildaufteilung der Landschaftsbilder!

artist names starting with K

Nick Knight

(* 1958)

Fashion & Art

overview button

interview (deutsch)

Für mich ganz was Neues aus der Welt der Mode: daß man KEINEN Stil annehmen soll, sondern jedes Mal von Null starten im Idealfalle. Also, wenn ich mir die Bilder so angucke, kann ich nur sagen: cooler Plan und noch fantastischere Ergebnisse- mehr Kunst- als Modebilder..

Martin Kollar 

(*1971)

reportage, porträt

Humor und ein enormer Sinn fürs Schräge zeichnen die Bilder des slowakischen Fotografs Martin Kollar aus.

artist names starting with L

Saul Leiter 

(*1923)

reportage, street, porträt, farbe

Traumartige, verwischte, beschlagene Scheiben- Bilder mitten aus der großen Stadt, das alles in den farblich sehr prägnanten Farben der Sechziger und Siebziger Jahre.

artist names starting with M

Viviane Maier

(1926-2009)

street, porträt,

Über 100.00 Fotos, die nach ihrem Tod gefunden wurden, offenbaren eine im Geheimen lebende Zeitzeugin/Fotokünstlerin, nicht nur Chicagos, auch weiterer Örtlicheiten, die das als Kindermädchen lebende Fotografin im Laufe ihres Lebens angehäuft hat.

Jeremy Mann

(*1979)

cityscape, ölbrayerei, fotografie, porträt, vintage

instagram.com/redrabbit7

Mit Druckerei-Werkzeugen erzeugte impressionistische Großstadtmalerei; um heil (=sane) zu bleiben: Frauenporträts als Balance.flag-enInterview hier

Constantine Manos

(*1943)

reportage, street, porträt, farbe

Dickste Farben, großartige Bildaufteilung, den Sinn für den richtigen Moment- Constantine Manos, einer meiner ganz Großen hier in der Liste..

Shinichi Maruyama

(*1968)

flüchtiges, wasser, farbe, beauty, zen

Artist´s Statement zu Water Sculpture:I am fascinated by the fragility and incompleteness that exists with all things beautiful. I throw water into the air, and in mid-flight it changes shape constantly, being pulled by gravity and bursting with surface tension.2 Videos dazu: eine Bilderschau hier und hier Zeitlupenaufnahmen vom Entstehungsprozeß

Ryan McGinley 

(*1977)

jugend, porträt, farbe

Jugend, Porträt, Vergänglichkeit, die sich darin spiegelt. Das sind die Themen, denen sich Ryan widmet. Auf unnachahmliche Weise.Gefunden: zwei interessante Interviews auf nytimes.com und auf   the-talks.com

Nikki Meyer 

(*19??)

Hochzeitsfotografie

Opulenter, märchenhafter, stylischer (und zwiespältiger- alles findet in Südafrika statt) kann man keinen “Schönsten Tag” fotografieren. Und bewerben.Ein moderner Style, eine zeitgemäße Ästhetik macht Schule: die europäische Version (dieses Styles) auf: kerrymurrayphotography.com oder auch agatomaszek.com

artist names starting with O

Robert Overweg 

(* 1983)

die virtuelle Welt

Zitat auf seiner Seite:Robert Overweg is a photographer of virtual world environments. These environments appear in first and third person shooter games but Overweg see’s them operating as a direct extension of his physical world, revealing the new public space of contemporary society.(..)Completely abandoning the path to become the next mobster (in Mafia 2)I started to look for places which gave me a new view on the city. Trying to achieve the image where a photograph becomes more than the game. No
editing or collage involved.

artist names starting with P

Robert & Shana ParkeHarrison

( Robert * 1968)

Landschaft, Menschen, Surrealismus

Szenen, oft auf freiem Feld, Dunst verschleiert eine weitere (Aus)Sicht. Auf diesem Feld: Menschen in absonderlichen Haltungen und Situationen, beschäftigt mit abstrus-symbolischen Tätigkeiten. Ästhetische Anmutung: Urzeit der Fotografie.

Marja Pirilä

( * 1957)

Projektionen, Brechungen, Überlagerungen, Camera Obscura, Surrealismus

Daß es mindestens so spannend ist, nicht am Rechner, sondern im analogen Bereich mit optischen Gadgets/Erscheinungen zu experimentieren, kann man hier sehr erstaunlich erfahren. Der greifbare Raum als Leinwand, die Leinwand als Lichtfänger, Skulpturen als Lichtbrecher, surrealistische Traumeffekte durch Projektionen von Außen- auf Innenräume, noch dazu gekoppelt mit Porträtaufnahmen – für mich etwas spannendes Neues…

Tine Poppe

( * ?)

“Her practice focuses on bringing attention to social, political and environmental issues” & “visual storyteller”

instagram

Sehr ästhetische, traumartig-fantastische Bilder. Natur, Porträt und Landschaft. Letzteres kann ich mir alle in Öl vorstellen. Super Hingucker.

artist names starting with S

Andrew Scrivani

(* ?)

Foodfotografie, Tutorial (!)

Ich weiß nicht, wie oft ich dieses Tutorial schon angeguckt habe -  extrem attraktiv – neben den fotografischen Werken – für mich ist die Art Andrews, sein Wissen zu teilen, den Schleier zu lüften, einfach ehrlich und offen zu berichten. Er ist Lehrer und Vorbild (und ein sehr guter Talker), der Ideen ohne Manuskript perfekt rüberbringt! Lehrer in doppelter Hinsicht!

Alberto Seveso

(* 1976)

Porträt, Hochgeschwindigkeit, Sachfotografie, Photoshop

Digitale Bildbearbeitung kann viel mehr, als die Retuschöre der Vergangenheit sich hätten träumen lassen. Alberto Seveso blendet Visionen ineinander, verschmilzt Porträts und Dekor zu einer neuen Einheit und öffnet so einen neuen Eingang in die gestalterische Zukunft mithilfe einer Rechenmaschine.. Ein Interview zu seinen a due colori Arbeiten hier.

Michael Shainblum

(* ?)

Landschaft, Timelapse, Motion

Schon 2013 gefunden via vimeo staff pick: sein glorioses Mirror City. 2016  nun seine verwirrend neuen Kurzfilme (Weltall/Himmel/Erde UND Kamera) – die Zukunft der Fotografie ist bewegt..Modern: He also teaches workshops for photography and timelapse via Skype.

Eugene W. Smith 

(1918-1978)

Porträts, Reportage

Wenn ich da mal meine Fundstelle, das Intro im 55er Phaidon-Buch zitieren darf: “Wenn es jedoch seine Absicht gewesen wäre, einen Mythos zu hinterlassen statt des wahren Eugene W. Smith, dann hätte er sicherlich bis auf ein oder zwei Dutzend Fotografien, die im Wesentlichen sein fotografisches Erbe ausmachen, all seine Arbeiten zerstört. Statt dessen hinterließ er ungefähr 3000 Masterabzüge, mehrere Hunderttausend 5 x 7 Arbeitsabzüge, 1.600 Tonbandaufnahmen, 25.000 Schallplatten, 8.000 Bücher, viele Projektordner, Hunderte von Briefen, Tausende von 3 x 5 Zoll Karteikarten vollgekritzelt mit Notizen und nur 18 Dollar (laut seines Biografen Jim Hughes in Eugen W. Smith: Shadow and Substance). All dies macht den wahren Eugene W. Smith noch viel unwahrscheinlicher als seinen Mythos.” (Sam Stephenson)

Rodney Smith

(1947-2016)

Plakatfotografie*

Hat bis heute noch keine deutschsprachige Wiki-Seite, seine Bilder sind jedoch gleichermaßen superior komponiert ebenso wie voller grotesken Humor: auffällig die meistens beanzugten Herren in sehr ungewohnten Posen, outdoor, schwarzweiß. Ein Meister der Bildkomposition!

Berthold Steinhilber 

(* 1968)

Landschaft, Architektur, Nachtaufnahmen

Wanderlicht. Irrlicht. Geisterstädte, die, davon beleuchtet, eine neue Wirlichkeit annehmen. Zuerst: Goldgräberstätten, dann: Ritterburgen. Oder war es andersrum?

Sølve Sundsbø

(* 1970)

Fashion, Porträts, Lifestyle

Neue Wege beim Mode- und Lifestyle-Shooten geht der Herr Sundsbø. Es fällt auf: der open-minded Charakter der
Werke, der alle Arten Einflüsse und Ideen zuläßt- nicht immer die Regel beim Fashion Fotografieren.. Aufmerksam bin ich per youtube Video geworden: The Ever Changing Face Of BeautyHier ein interessantes englisches Video- Interview in zwei Teilen.

artist names starting with U

Gerard Uferas 

(* 1954)

Tanz, Theater, Mode

Die perfekte Bildkomposition bei so flüchtigen Bewegungen und den sich ständig ändernden Konstellationen im und ums Theater, Ballett oder dem Trubel von Modeschauen so fantastisch hinzukriegen: Chapeau!Gefunden hab ich ihn und seine Bilder via Buchhandel-um-die-Ecke-durchstöbern..

Artjom Uffelmann

(* 1985)

Ambrotypie

, c/o fotocommunity

Die Anfänge der fotografischen Technik wiederbelebt mit Glasplatten, selbstgemachter nitrierter Baumwolle, Silbersalzlösung und fahrbarer Dunkelkammer für Außenaufnahmen: die Fotografie als Zeitkapsel

artist names starting with W

Jeff Wall

(* 1946)

inszenierte fotografie

Wie zufällig wirkende Personen- Konstellationen auf der Strasse oder merkwürdig sich anfühlende Porträts, Szenen und Details im und ums zeitgenössische Leben- mit einem Kunstgeschichtestudium im Rücken und vierzig Jahren Erfahrung und Entwicklung findet man hier Fotos mit einer Tiefe, die sonst nur zufällig gelingen würden. Jeff Wall hebt den Begriff “Bild” mit sienem Werk auf eine ganz der Fotografie fremden Ebene, die bislang nur der Ikonographie vorbehalten war und mit ihrem Verschwinden in der Bedeutungslosigkeit ins moderne Leben re-introduced wird.

Alex Webb

(* 1952)

street, porträt, reportage

Straßenfotografie de luxe- alles stimmt: die Konstellationen, die Farben, die Kompositionen, die Kontraste, farblicher, thematischer und sozialer Art..

Damon Winter

(* 1974)

street, porträt, reportage

 

das Reportagefoto als Spektakel, Kunst und aufrüttelndes menschliches Statement – diese Kunst beherrscht Mister Winter aufs Anregendste. Pulitzerpreisträger.

 

Hinterlasse eine Antwort