Sieh mal wieder Rot

Nach all dem Herumgepixele, Eingescanne und Hochkontrastiere´ von Fotos noch feuchter Acrylfarbe wirds mal Zeit, Euch hier die fünf Gegenstände zu zeigen, die als erste, quasi zum Erkunden der Malereimöglichkeiten entstanden sind.
Alle bis auf das ganz unten entstanden ausgehend von einem Foto des Jahres 2007, das ich mit dem Rechner immer wieder verändert habe, um die jeweiligen Anregungen zum Malen zu erhalten. Und dabei alles in den Sinn-Kommende an Techniken und Gerätschaften auszutesten, mit Farbe umzugehen. Überraschender Favorit nach der ersten Runde:20550008hwbuerste-h20

Und irgendwie hat dann mein Hirn die unbewußten Stecker rein-geplugged und nach einigen kurzen Gesprächen mit Bekannten die Verbindung meiner SchwarzweißMalerei mit einem farbigen Hintergrund ins innere Blickfeld geraten lassen. Jep, das isses: “farblose” Bilder vor kräftiger Wand – und ich weiß sogar eine mit Bilderleiste drüber:pinxography-first4miniAlso schnell eingepackt & zum Test in die Augustaanlage zu Wolfgang c/o kunstwerk.biz , der ohne zu zögern für die temporäre Bereitstellung der Wand, die geliehene Fotografiermöglichkeit und die Hängung sorgte. Logo, daß er als Einrahmer auch die noch fehlenden metallnen Riegel fürs Aufhängen auf die Rahmenrückseite parat hatte.
1 Großer Dank sei er ihm!

Von der ersten Arbeit ohne Vorbild, einem expressiven Ausflug in Richtung action painting20580030 hab ich dieses sehr stimmungsvolle Foto gemacht. Hier mit einigen Gegenständen des täglichen Umgangs kontrastiert, bekommt das Bild eine ganz andere Gewichtung: es wirkt wie ein Gast aus unbekannter Welt.

Das kann nur Malerei!

____________________________________________________________________

Musik beim Schreiben heute:

Adam F: “Colours”, Intercord, 1997

Air: “Pocket Symphony”, Aircheology, 2007