Also, DAS würd ich hier glatt aufhängen!

Manche haben Katzen & Futter, ich hab meine Pastellkreide & Stifte. ;-) Uns allen gemeinsam: die Begeisterung: Was kann es Schöneres geben als Staunen und Erwartung (frohe), die einen immer weiter vorantreiben. Mich zum stets nächsten BildExperiment, und dann, nachdem fertiggemalt ist, an den Rechner und in den Moment, wenn das Bild aus dem “Entwicklerbad” herauskommt! Ein P ost auf die Erfreulichkeit!

So auch gerade mit dem dritten Blatt auf neuem weißesten Papier – die Druckerei verriet mir: Visitenkartenpapierrestposten für Vertreter. Hier mit postproduktiv eingefärbten Hintergrund plötzlich das da:ntr-scanp-160119-262-re9verIch liebe diese ahnungsvolle kühle Helle des Hintergrunds!! oben, seine warmdunkle Intimität!! unten und dann diese… diese… Hängepflanzen?? mit DrahtComic-Gestellaufhängung ;-) und dazwischen frei fliegenden…äh, Fingerabdruckblättern!

Formidabel! Ich bin begeistert! Was sagt Ihr dazu??

Und aufhängen – am besten in dieser Leuchtkraft! Vielleicht als Leuchtkastenbild??

PS.: da! Noch zwei! Vom gleichen Blatt! Wieder ein.. äh, Blumenstilleben! Mit Tiefseequalle! Und the most delicate Frühlingserwachensrosa!ntr-scanp-160119-262c-r7ventr-scanp-160119-262d-r6ve

OK, eins noch, das prächtigste, da gedoppelt.  ;-) Bluumig!!

ntr-scanp-160119-262e-r6ver

Ah – noch ein super cooler flag-en Fund zum eingangs erwähnten Thema cc: “According to research conducted by the British mobile network Three, more than 350,000 cat owners have created an account for their pet on Facebook, Twitter, or other social networks.” - und wenn Ihr nur runter bis zum Fahrradmädchenvideo scrollt…

Zum guten Schluß und nach wißbegierigen Inhalieren aboveiger Weisheiten: mein Zugeständnis an das Gute, Wahre, Einzigundalleinige:

soodlepoodles-cat-content__________________________________________________________________

Musik beim Schreiben, “Entwickeln”, Freuen und Nachschneiden heute (& heute):

The Combustible Edison: “The Impossible World”, Bungalow, 1998

Yuja Wang “Plays Ravel”, Deutsche Grammophon, 2015

Das Auryn-Quartett und das Klenke-Quartett spielen Felix Mendelssohn-Bartholdy: “Streichoktett Es-Dur op. 20” (hier eine andere, ebenfalls empfehlenswerte Version zum Onlinehören. Wir steigen ein in den 3ten Satz. Scherzo. Allegro legierissimo. Gänsehaut!)

The Bionaut: “Lush Life Electronica”, HARVEST, 1995